Kategorie: Uncategorized

Essen auf einer Schiffsreise

Uncategorized

Bereiten Sie sich auf Ihre Reise vor, als ob Sie im Wald campen würden: Der Platz ist begrenzt, ebenso wie Treibstoff und Kühlung, daher ist die Planung im Voraus entscheidend. In einer Bordküche haben Sie das Glück, zwei Brenner auf dem Herd zu haben, geschweige denn einen Backofen oder eine Mikrowelle.
Eine kleine Spüle gibt Ihnen kaum genug Platz, um eine Tasse zu waschen – große Töpfe und Pfannen werden von selbst als Waschbecken dienen – also planen Sie Ihre Menüs entsprechend.

Tipps zum Kochen auf dem Schiff

Galeerenküchen sind nicht das Leben der Partei, die eine Hauptküche sein kann. Das beste Kochen in einer Kombüse ist schnell, mit minimaler Vorbereitung und Reinigung. Sicherheit ist sehr wichtig, wenn man auf einem Boot unterwegs ist, da der Arzt in einiger Entfernung sein kann.

Nur kochen, wenn das Boot angedockt oder verankert ist – das schließt das Grillen ein. Es wird noch etwas Bewegung geben, aber es sollte vorhersehbarer sein.


  • Wasser sparen. Es wird nicht nur zum Kochen, sondern auch zum Reinigen und Spülen des Kopfes verwendet. Bringen Sie abgefülltes Wasser zum Trinken mit. Zur Reinigung kann Salzwasser verwendet werden.
  • Bewahren Sie die Dinge in Schränken, Taschen oder Taschen auf, damit sie nicht fliegen, wenn unerwartet eine Welle kommt. Das macht es auch leicht, die Dinge zu finden.
  • Nehmen Sie Geschirrspülmittel mit; Pappteller und Tassen können nützlich sein, aber füllen Sie Ihren Mülleimer auf. Bringen Sie genügend Papierhandtücher und Müllsäcke mit, um die Dinge ordentlich zu halten.
  • Kochendes Wasser ist auf einem fahrenden Schiff gefährlich. Reis und Nudeln im Voraus zubereiten, abkühlen lassen und in Gefrierbeuteln aufbewahren. Das hilft auch, Wasser und Treibstoff zu sparen.


Planung der Mahlzeiten

Mit ein wenig Voraussicht können Sie sich Zeit und Mühe bei der Zubereitung von Mahlzeiten in Ihrer Miniaturküche sparen. Viele Dinge können an Land vorbereitet werden, bevor Sie die Segel setzen.

Machen Sie eine Liste mit einem Abendessen für jeden Abend, an dem Sie unterwegs sind. Wählen Sie, wenn möglich, einfache Ein-Gang-Mahlzeiten.
Planen Sie Sandwiches zum Mittagessen und Handtaschen zum Frühstück: Muffins, Müsliriegel oder Energieriegel. Bringen Sie einige Eier zum Rührei und servieren Sie sie in Tortillas zum Frühstück, Mittag- oder Abendessen.
Verlassen Sie sich nicht auf den Fischfang. Betrachten Sie Fisch als Bonusmahlzeit oder ersetzen Sie einfach eine Ihrer nicht verderblichen Mahlzeiten.
Ihre Hauptbrennstoffquelle wird höchstwahrscheinlich Propan sein. Da Sie nur so viel Treibstoff mit an Bord nehmen können, planen Sie Ihre Mahlzeiten im Voraus und schätzen Sie Ihren Treibstoffbedarf ein, bevor Sie Ihr Abenteuer beginnen.

Küchengeräte für unterwegs

Da man bei einer Schiffsreise schließlich meist im Urlaub ist, spricht natürlich nichts dagegen, sich einige leckere Köstlichkeiten zu gönnen, die schnell gemacht sind und für die die Zutaten in der Regel auch auf dem Schiff zu finden sind. Ein Küchengerät, was relativ günstig und unkompliziert zu transportieren ist, ist ein Crêpes Maker. Es gibt wohl kaum jemanden, dem die leckeren französischen Teigwaren nicht schmecken und seit einigen Jahren gibt es auch die Geräte zum Crêpes herstellen im Handel.

Man muss lediglich den Teig anrühren und diesen auf die Platte geben. Nach 1-2 Minuten ist der Crêpes fertig und kann mit Nutella etc. verziert bzw. bestrichen werden. Danach ist man für einige Stunden satt und hat kaum Geld verbraucht, was im Schiffsrestaurant definitiv anders wäre. Wenn Sie einen Crêpes Maker kaufen möchten, können Sie unter dem Link vorbeischauen.